ÖKL-Landtechnik-Seminar „Datenübertragung“

„Landwirtschaft 4.0“ ist unter innovativen Landwirten DAS Thema und führt bei Veranstaltungen und Demos in diesem Bereich immer wieder zu spannenden Diskussionen.

Aus diesem Grund fand am 10. Mai 2017 in Drösing (AUT), ein Weiterbildungsseminar des Österreichischen Kuratoriums für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) mit über 60 Teilnehmern zum diesem Thema statt.

Der spannende Seminaraufbau, bei dem das Thema Precision Farming in drei Teilen erörtert wurde, ermöglichte es den Besuchern in einem ersten Schritt Vorträge zu allgemeinen Themen wie ISOBUS oder Datenerfassung am Acker zu besuchen. Anschließend an die Präsentationen hatten etablierte Landmaschinenhersteller die Möglichkeit ihre neuesten Produkte und Lösungen zu präsentieren. Der dritte Part wurde von innovativen Start-ups gestaltet, die die Möglichkeit nutzten dem interessierten Publikum innovative Technologien und in diesem Zusammenhang auch den Nutzen im landwirtschaftlichen Alltag zu demonstrieren. Geoprospectors war mit dabei! Michael Kopecky (International Sales bei Geoprospectors): „Es war ein perfekter Rahmen um die Funktionsweise sowie die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten des Topsoil Mappers vorzuführen. Die Teilnehmer, großteils selbst Landwirte, kamen proaktiv mit ihren Fragen zu mir. Das Gesprächsklima war sehr offen und konstruktiv.“

ÖKL Seminar
ÖKL Seminar 1
ÖKL Seminar 2
ÖKL Seminar 3